Landesjugendzupforchester Thüringen

Dirigentin:
Martina Lübbecke

Projektleiterin:
Juliane Bergemann

Das Landesjugendzupforchester (LJZO) wurde 1993 vom BDZ Landesverband Thüringen gegründet und ist seit 1995 eine unter der Trägerschaft des Landesmusikrates Thüringen e.V. geförderte Landesjugendorchesterformation.

Das Ensemble wird seit 2019 von der Diplom – Kirchenmusikerin Martina Lübbecke dirigiert. An ihrer Seite stehen mit Nico Sonack, Annelie Abbé, Robert Abbé, Danilo Kunze und Lisa Warnstedt engagierte Dozenten, denen die Wahrung der Zupforchestertradition und die Förderung begabter Jugendlicher ebenfalls sehr am Herzen liegen. Eine größere Zahl der 30 Orchestermitglieder sind Bundespreisträger des Wettbewerbes „Jugend musiziert“.

Im Mai 2006 und 2014 nahm das LJZO am Eurofestival der Zupfmusik in Bamberg bzw. Bruchsal teil und beeindruckte das Publikum durch virtuose Spielfreude. Beim Wettbewerb der Landesauswahlorchester 2014 in Siegen errang das LJZO Thüringen mit dem Prädikat „Mit ausgezeichnetem Erfolg“ eine hohe Auszeichnung. Im Jahr 2011 konzertierte das Orchester mit seinem damaligen Programm „Tanzbilder“ in Thüringen und in der weißrussischen Hauptstadt Minsk. Ebenso wie auf den Konzertreisen nach Frankreich und Schweden, wurde das LJZO Thüringen auch in Weißrussland und Schottland vom Publikum und der Presse einhellig bejubelt. Seit 2016 können Sie zudem die erste eigene CD unter dem Titel: „Once upon a time“ präsentieren.

Ob an der Mandoline, an der Mandola, an der Gitarre oder am Bass – die besten jungen Zupfmusiker aus Thüringen sind begeistert dabei und ziehen ihr Publikum in den Bann. Mit dem aktuellen Konzertprogramm geht das Orchester neue Wege einer noch abwechslungsreicheren Programmgestaltung unter Einbeziehung vieler junger neuer Mitspieler, für die so ein Auswahlorchester Anerkennung, Ansporn und auch ein musikalisches Abenteuer bedeutet. Dem interessierten Publikum wird in den Konzerten eine breite Palette der Zupforchesterliteratur geboten.

Martina Lübbecke - Künstlerische Leiterin

Martina Lübbecke wurde 1993 in Leinefelde geboren und erhielt ab dem sechsten Lebensjahr Instrumentalunterricht. 2008 erreichte sie einen dritten Preis beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" im Fach Mandoline Solo. Viele Jahre war sie Konzertmeisterin des LJZO Thüringen, bis sie 2015 Dozentin für Mandoline wurde. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Ausbildung zur C- Kirchenmusikerin. Mit dem Kirchenmusik- und Lehramtsstudium für Musik, setzte sie 2012 ihre musikalische Laufbahn fort. Seit 2019 ist sie künstlerische Leiterin des Landesjugendzupforchesters.

Kontakt:

Juliane Bergemann
Dresden

Kontakt per Mail